Review: Genesis-Mining seriös oder nicht?

Heute möchte ich kurz das Projekt Genesis-Mining vorstellen und abschließend auch bewerten. Ist Genesis Mining also eine Abzocke oder ein bequemer Weg mit seinem Investment Geld zu verdienen?

 

 

Übersicht

  1. Wie funktioniert Genesis Mining?
  2. Eine Abzocke oder ein seriöses Geschäftsmodell?
  3. Genesis Mining: Anmeldung mit Promo-Code / Coupon
  4. Wie funktioniert das Mining? Ist es für Einsteiger geeignet?
  5. Fazit

 

Wie funktioniert Genesis Mining?

Die Idee hinter Genesis Mining ist, dass nicht jeder sich eine lauten Rechner (oder mehrere) zum Coins Farmen in sein Wohnzimmer stellen muss, sondern man das ganze auch an einen Dienstleister auslagern könnte. Die Idee ist gut, denn schließlich betreibt auch nicht jeder von uns seinen eigenen, kleinen Webserver um seinen Blog selbst zu hosten. Stattdessen mieten wir den entsprechenden Webspace bei einer Firma an. Genau dieses Modell übertrag Genesis Mining nun auf Bitcoin und andere Coins, aber der Einfachheit halber werde ich in diesem Artikel immer von Bitcoin sprechen. Eine vollständige Liste findest du auf der Webseite von Genesis Mining.

Genesis Mining betreibt also große Rechenzentren auf denen die Software zum Mining von Bitcoin läuft und vermietet diese vorhandene Rechenleistung unter. Diese Einnahmen erlauben Genesis Mining im Gegenzug weitere, neue Rechenzentren aufzubauen. Aktuell betreibt die Firma drei große Zentren in Island:

1. Die Enigma Ethereum Farm

Die laut Angaben von Genesis Mining weltweit größte Ethererum Mining-Farm, speziell zur Unterstützung des Ethereum-Projektes: eine dezentralisierte Plattform für Smart Contracts. Cryptocurrency-Anwendungen, die genau wie programmiert ausgeführt werden, ohne Risiken von Ausfallzeiten, Zensur, Betrug oder Manipulation durch Dritte.

2. Eine Bitcoin Mining Anlage

Die eines von mehreren Bitcoin-Rechenzentren ist. Die meisten Crypto-Währungen basieren auf Algorithmen, die für optimale Mining-Leistung speziell entwickelte Hardware erfordern. Im Fall von Bitcoin-Mining befindet sich die moderne Technologie stets in Entwicklung. Diese Farm wurde mit Bitcoin-Farming-Hardware von Genesis Mining’s Partner Spondoolies Tech aufgebaut.

3. Eine Dash Mining Anlage

Dieses Zentrum, das X11 Algorithmen rechnet, ist grundsätzlich anders strukturiert, da es hauptsächlich GPU (Graphics Processing Unit) Mining Hardware benutzt an Stelle der für Bitcoin üblichen ASIC (Application-Specific Integrated Circuit) Geräte. Eine Kryptowährungen, die mit dem X11 Algorithmus generiert wird, ist u.a. Dash.

Laut Genesis Mining existieren weitere Farmen an anderen Standorten zu denen aus Sicherheitsgründen aber keine weiteren Angaben gemacht werden. Ich persönlich finde es jedenfalls sehr gut, dass zumindest die bekannten Anlagen in Europa betrieben werden und nicht Übersee in beispielsweise China.

Eine Abzocke oder ein seriöses Geschäftsmodell?

Genesis Mining wurde Ende 2013 von Marco Streng und Jakob Dolic gegründet. Die Firma ist nun also seit mehr als 3 Jahren im Geschäft und es kam bisher zu keinerlei Problemen hinsichtlich dem Mining, also das bezahlte Rechenleistung nicht bereit gestellt wurde oder die Auszahlung von Bitcoin oder Ethereum nicht zustande kam. Jedes der Mining Produkte nutzt laut Genesis Mining immer die aktuellste verfügbare Technik. Dies garantiert dem Kunden natürlich eine möglichst lange Profitabilität. Des Weiteren nutzt Genesis Mining möglichst günstigen Strom und effiziente Kühltechnik, wodurch die Betriebskosten und die Wartungsgebühren sehr niedrig gehalten werden. Das Mining beginnt sofort nach Zahlungseingang und falls es zu Ausfällen kommen sollte, werden diese laut Genesis Mining automatisch kompensiert.

Ich selbst hatte in der kurzen Zeit in der ich Genesis Mining nutze noch keine Ausfälle zu beklagen, habe aber Vertrauen in die Versprechen des Betreibers, da bisher alles andere wirklich reibungslos ablief.

Genesis Mining: Anmeldung mit Promo-Code / Coupon

Die Anmeldung bei Genesis Mining ist wirklich einfach: Die Webseite aufrufen und und oben rechts auf den gelben Registrieren-Button klicken. Dort muss nur eine Email-Adresse und ein Passwort angegeben werden. Danach solltest du umgehend eine Email-Bestätigung erhalten, der Account ist aber in jedem Falle sofort nutzbar!

Wenn du dich nun einloggst,

solltest du auf der linken Seite, den “Jetzt starten” Button sehen so wie du ihn auch hier im Blog siehst. Ein Klick darauf erlaubt dir auszuwählen wieviel Rechenleistung du mieten möchtest. Das geniale daran ist, dass du für einen einmaligen Betrag, z.B. 250 GH/s Rechenleistung für 30 Dollar, diese lebenslang erhältst.

Da bei Bitcoin jedoch die Schwierigkeit neue Bitcoin zu finden immer weiter steigt, behält sich Genesis Mining vor die Rechenleistung abzuschalten, sobald sie nicht mehr profitabel arbeitet. Dies ist verständlich, da ansonsten hohe Verluste anfallen würden. So lange jedoch mit der Rechenleistung Geld zu verdienen ist, und das sollte meiner Meinung nach bis mindesten 2020 so sein, da dann erst der nächste Sprung in der Schwierigkeit ansteht, wirst du durch ein einmaliges Investment ein ständiges Einkommen haben.

Zusätzlich kannst du mit dem Gutschein-Code J6sP5o noch einmal zusätzlich 3% bei jeder Bestellung sparen!

Promo-Code: J6sP5o

Sobald du deine gewünschte Zahlungsmethode gewählt und den Gutschein in das entsprechende Feld eingegeben hast, solltest du innerhalb kürzester Zeit eine Email wie diese, die ich nach meiner Bestellung erhielt, in deinem Postfach finden:

 

Wie funktioniert das Mining? Ist es für Einsteiger geeignet?

Sobald du diese Email erhalten hast, ist dein Auftrag freigeschaltet und du fängst an Bitcoin, oder falls du bei der Bestellung eine andere Coin ausgewählt hast eben diese, zu minen und Geld zu verdienen. Du musst also nichts mehr weiter tun als deinem Bitcoin Guthaben beim wachsen zusehen. Genesis Mining ist also absolut einsteigerfreundlich und man kann problemlos innerhalb von 5-10 Minuten mit dem Mining beginnen.

Selbstverständlich behältst du jedoch die volle Kontrolle darüber was gemined wird. Wenn du eingeloggt bist, kannst du bequem unter dem Menüpunkt “Mining Zuweisung” einstellen wie deine gemietete Rechenleistung auf die möglichen Coins verteilt wird. Sollte also zum Beispiel in Zukunft der Bitcoin Kurs stark fallen und dir das Mining deshalb nicht attraktiv erscheinen, gibt es keinen Grund sich zu ärgern. Du stellst einfach bequem mit wenigen Mausklicks auf eine andere Alternative um.

Wenn du dich mit meinem Code angemeldet hast, fragst du dich natürlich ob du nicht auch einen Gutschein-Code für deine Freunde und Bekannten bekommen kannst. Die Antwort ist: Du hast schon einen. Schaue einfach unter Mein Konto -> Affiliate nach, dort steht dein Code. Auch mit diesem Code bekommen Leute die von dir geworben werden 3% Rabatt und du einen kleinen Bonus von Genes Mining. Natürlich ist es nicht möglich sich selbst zu werben, weshalb ich mich wie gesagt sehr freuen würde, wenn du meinen Code den du oben im Artikel findest für deine Bestellungen benutzt. Es hilft mir wirklich sehr dabei diesen Blog und meinen Youtube-Channel zu verbessern.

 

Fazit

Genesis Mining ist nicht zu gut um wahr zu sein. Es handelt sich tatsächlich um ein seriöses Angebot einer schon seit Jahren am Markt etablierten Firma. Ich denke, dass es ein tolles Angebot ist, da nicht jeder die technische Expertise oder schlicht und einfach Lust dazu hat, ein Mining-Setup in seinen eigenen vier Wänden zu betreiben.

Es mag sein, dass Mining auf eigene Faust profitabler ist, allerdings trägt man dann auch durchaus ein großes Risiko. Erwähnen möchte ich zum Beispiel Hardwareschäden und steigende Strompreise. Sollten Grafikkarten oder ASCI-Lösungen einen defekt erleiden, bleibt man auf den vollen Kosten sitzen und hat keine Einnahmen mehr. Beim Cloud-Mining liegt dieses Risiko beim Betreiber, also Genesis-Mining.

Zusätzlich sehen wir uns in Deutschland mit horrenden Strompreisen konfrontiert, die in der Tendenz nur weiter steigen werden. Auch dieses Risiko hast du beim Cloud-Mining nicht.

Solltest du bis hier hin gelesen haben, noch ein paar Links für dich bei denen du unabhängig ausrechnen kannst wieviel Profit du jeden Monat auf Lebenszeit (oder mindestens bis 2020) mit deinem Investment in Genesis Mining machen wirst:

Solltest du noch Fragen haben, schreibe mir einfach einen Kommentar oder eine Email und ich beantworte sie gerne. Falls du dich anmelden willst, kannst du meinen Blog super unterstützen indem du den Rabatt-Code  J6sP5o angibst und dabei auch noch 3% bei deiner Bestellung sparst. Vielen Dank dafür!

 

ChainCoin Hype

Heute möchte ich nur ganz kurz auf etwas hinweisen, das mich extrem stört: Der ChainCoin-Hype.

Nach allem was ich herausfinden konnte, geht dieses Phänomen von einigen Youtube-Channels aus. Insbesondere die englischsprachigen Crypto-Channel quillen über mit emotionalen Aufforderungen Chaincoin zu kaufen. Alleine das sollte jemanden der rational an die Sache herangeht stutzig machen. Der interessierte Leser findet die entsprechenden Channels sicher mit den gegeben Schlagworten.

Was ist ChainCoin?

Chaincoin ist eine seit Jahren existierende Cryptocurrency, die im Moment heftig gepusht wird, vorher aber niemals größeres Interesse erregen konnte. Dieser Umstand sollte einen sehr, sehr vorsichtig werden lassen, wenn man nicht den Verlust seines Investments Geld riskieren möchte. Das ganze ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Ich möchte niemandem sein Investment schlechtmachen oder die Entwickler der von ChainCoin ihre guten Absichten absprechen.

Was dich skeptisch machen sollte

Ich möchte vier Punkte nennen, die ein Investment in Chaincoin für mich absolut ausschließen. Ein Block auf die Webseite (chaincoin.org falls du dir selbst ein Bild machen willst) zeigt, dass Grundlegende Informationen zur Chaincoin, die ich bei einem seriösen Projekt erwarten würde, fehlen.

Warum ChainCoin? Die gegebene Begründung spricht für sich. Quelle: chaincoin.org
  1. Es gibt kein Whitepaper
  2. Keinen Use-Case, also ein Szenario welchen Nutzen Chaincoin bieten soll, den andere Coins nicht schon doppelt und dreifach abdecken
  3. Die Roadmap ist fragwürdig: Von 2014-2017 passiert überhaupt nichts und auf einmal werden eine Reihe von Updates versprochen?
  4. Die Entwicklung der Coin wurde schon vor Jahren eingestellt. Das ganze ist auf Github leicht nachvollziehbar, wie du auch hier sehen kannst. Zuletzt wurde an Chaincoin von 2011-2012 aktiv gearbeitet.
Die Entwicklung von ChainCoin wurde offensichtlich 2013 weitgehend eingestellt. Quelle: GitHub.com

Wie lässt sich die aktuelle Rally von ChainCoin also erklären? Insbesondere wenn man bedenkt, dass ChainCoin hohe zweistellige Zuwachsraten hatte als der Rest des Kryptomarktes eine schwarze Woche erlebte.

Ein klassischer Pump & Dump

Wie schon erwähnt wurde der Hype von einem englischsprachigen Youtuber beziehungsweise nach seinen Angaben einer Gruppe von Youtubern angestoßen. Auch wenn die Initiatoren der Chaincoin-Rally betonen, dass es kein Pump & Dump sei, ist es genau das. Pump & Dump heißt, dass eine Gruppe große Mengen einer am Boden liegenden Coin aufkauft und die extrem stark steigenden Preise unbeteiligte Leute verleitet auch in den vermeintlichen Gewinner einzusteigen. Es besteht jedoch keine reale Nachfrage nach der Coin und alle Käufer, die zu dem hohen Preis eingestiegen sind, bleiben auf einer sogenannten “Shitcoin” sitzen.

Zurück zum aktuellen Chaincoin-Hype: Die Initiatoren dieses Pump & Dumps halten laut eigenen Aussagen mehr als 50% aller in Umlauf befindlichen Chaincoins. Wer wird also höchstwahrscheinlich der Verkäufer sein, wenn man zu jetzt hohen Preisen einsteigt? An dieser Rally wird nur einer Geld verdienen und das sind eine Hand voll Youtuber. Auch wenn diese auf ihrem Channel natürlich steif das Gegenteil behaupten und ihr Investment angeblich jahrelang halten wollen.

Selbstverständlich gibt es keine harten Beweise, dass dies Genau so initiiert wurde, jedoch denke ich, dass meine Auslegung der Geschehnisse deutlich wahrscheinlicher ist als die “offizielle” Version.

Wie siehst du das ganze? Bist du vielleicht selbst in Chaincoin investiert?

Bitcoin Chainsplit: Was ist die richtige Strategie?

Du hast sicher auch schon mitbekommen, dass bei Bitcoin (BTC) in den kommenden Wochen etwas größeres bevorsteht und dabei das Risiko einer Teilung der Blockchain besteht. Doch was sind die Risiken und Konsequenzen? Was bedeutet Segwit2X für Anleger?

Hintergrund

Das Bitcoin Improvement Proposal 148 (BIP148) wurde von Nutzerseite, gegen den Widerstand des Bitcoin Entwicklerteams, initiiert. Durch den Vorschlag soll Segwit2X implementiert werden, falls bis zum 1. August nicht genügend Nodes Segwit2X unterstützen. In diesem Falle würde das BIP148 zu einem Fork, einem Aufteilen der Bitcoin Blockchain führen und in der Konsequenz würde es zwei “Bitcoins” parallel geben.

BIP148 soll also mit der Drohkulisse einer Teilung der Blockchain dringend benötigte Updates gegen bisherige Widerstände durchsetzen. Das Update würde dafür sorgen, dass sich die Blockgröße von 1MB auf 2 MB verdoppelt und damit die Transferraten in der Blockchain wieder deutlich steigen. Auch weitere Code-Optimierungen finden statt.

 

Strategie für Bitcoin-Anleger

Ruhe bewahren. Es ist unklar was am 1. August passieren wird, weshalb es sehr wichtig sein wird seine Bitcoins in einem Wallet, idealerweise ein Offline-Wallet wie das Trezor Hardware Wallet, und nicht auf einem Exchange zu lagern. Dadurch kannst du sicherstellen, dass du im Falle einer Teilung auch die neuen Coins erhältst. Lässt du deine Bitcoin auf einem Exchange besteht die Gefahr darin, dass diese Plattformen im Falle eines Forks sicherlich den Handel mit Bitcoin für mehrere Stunden oder Tage einfrieren werden.

Wie werden die Kurse reagieren? Ist Ethereum auch betroffen?

Die Kurse der meisten Coins werden, im Falle eines Forks, definitiv fallen. Wie heftig oder wie für lange ist allerdings nicht vorherzusehen. Dies liegt daran, dass viele unerfahrene Anleger probieren werden ihre Kryptowährungen wieder in $US oder EUR umzutauschen. Einen Erfahrungswert gibt es allerdings: Ethereum hat schon eine Teilung der Blockchain in Ethereum und Ethereum Classic hinter sich. Damals fiel der Kurs im Zuge der Teilung von $20 auf unter $10. Das Potential für einen Kursverfall bei allen Coins und insbesondere Bitcoin ist also enorm.

Es erscheint mir jedoch wahrscheinlich, dass viele erfahrenere Anleger nicht zurück in FIAT-Währungen wollen. Dies eröffnet die Möglichkeit Gewinne in dieser unsicheren Marktsituation zu erzielen:

  1. Ethereum hat in dieser Woche einen massiven Preisverfall, der auf Gerüchte um den Tod des Erfinders und das allgemeine nervöse Marktumfeld zurückzuführen ist, hinter sich.
  2. BTC-Anleger werden vermutlich größerer Mengen in Ethereum umschichten, da ETH die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ist.

Somit wäre mein Vorgehen, falls du sowieso schon in ETH investiert bist oder investieren möchtest, schnellstmöglich deine Positionen auszubauen. Es könnte sein, dass Ethereum im Falle eines Forks extrem im Wert steigt und auch ansonsten sehe ich deutliches Erholungspotential, da die Gründe für den Kurseinbruch nicht tiefgründig waren.

Ich persönlich habe meine Position in ETH über die letzten Tage verdoppelt und die in BTC entsprechend reduziert. Was ist deine Strategie für den 1. August?